RSS

Jörg Vieweg – Chemnitz, die Stadt der „Unmöglichkeiten“

Jörg Vieweg – Leiter des Kultur- und Veranstaltungszentrums Südbahnhof

Jörg Vieweg, Bj. 1971, verbringt die ersten Lebensjahre in Chemnitz Altendorf und kann sich gut an die Wochenenden als Laubenbiber bei den Großeltern erinnern. Sportlich beginnt später seine Karriere beim Fußballclub BSG Wismut Karl-Marx-Stadt. Da ihm die Position als rechter Verteidiger nicht zusagte, wechselte er zum TZ Leichtathletik, wo er mit guten DDR Laufschuhen (Marke „Essengeldschuhe“) auf dem Ascota Hartplatz die ein oder andere Medaille erkämpfte.

Die Jugend verbrachte Jörg Vieweg in Chemnitz Helbersdorf wo er auch zur Schule ging. Die ersten Tanzveranstaltungen besuchte er im Jugendclub UK13 und im Clubhaus Fritz Heckert und genoss dabei u.a. die Musik von Depeche Mode, Erasure und den Pet Shop Boys.

Nach der Facharbeiterausbildung zum Werkzeugmacher im VEB Elite Diamant hieß es „Null Stunden Kurzarbeit“. Als Selbstständiger sammelte er in den Jahren nach der Wende Berufserfahrungen im Strukturvertrieb und schloss nebenbei noch eine weitere Ausbildung zum Versicherungsfachmann ab.

Da Musik im Freundeskreis schon immer Vordergrund stand, entstanden nebenbei eigene Parties und später die Idee zum eigenen Club.

 

Das Interview besteht aus zwei Teilen:

 

Podcast herunterladen

 

Podcast herunterladen


Your Comment